gespielt

Sporadisch Wingman gespielt und mich im Rang weiter nach oben gearbeitet, derzeit MG2 das ist im oberen mittleren Drittel der Rangstufen. Matchmaking ist etwas problematisch, weil die alten Mates nicht mehr da sind und ich alleine mit zufällig ausgewählten Spielern spiele. Das ist mitunter sehr schwierig, weil man u.a. auf sehr junge, umkommunikative oder schlichtweg auf arschlöchrige Spieler angewiesen ist. Man muss das Beste draus machen, ich lerne ja auch gute Leute kennen die das Game wie ich zwar aus Spass, aber schon mit etwas Anspruch spielen.

The Room 1 und 2 sind 2 Puzzel-Games. Der erste Teil handelt noch davon einer Holzbox seine Geheimnisse zu entlocken und durch suchen und finden von Fächern oder durch betätigen von nur mühsam sichtbaren Schaltern und was auch immer neue Geheimfächer und Wege zu neuen Rätseln zu öffnen. Das Game ist in 3D gehalten und sehr schön gestaltet. Es gibt 2 Teile davon, wobei der 2. Teil das Spielprinzip aus dem ersten Teil erweitert und die Rätsel in Kapitel und unterschiedliche Räume aufteilt. Sehr ansprechend programmiert, nicht zu schwierig nur hin und wieder ist man blind/unaufmerksam und muss mehrmals ansetzen. Ein netter Zeitvertreib.
Das ist ein liebevoll und wunderschön gestaltetes jump-and-run mit sehr soft-chill Hintergrundmusik, man muss durch Räume und dabei Sterne sammeln und Geheimnisse entdecken. (Release Trailer) Dabei kann man sich einen Kurzstreckenbeam zunutze machen, den man selbst an Wände oder Boden platzieren kann und die Spielfigur eine gewisse Strecke sehr sanft innerhalb des Beams transportiert. Damit kann man gefährliche und zu Fuss unüberwindbare Stellen passieren oder sonst irgendwie vorwärts kommen. Die Animationen der Figuren sind gleichfalls sehr liebevoll gestaltet. Das merkt man auch, wenn man die Spielfigur eine zeitlang nicht bewegt macht sie Pause

Ich stehe auf so Kleinkram, woran man erkennen kann das der/die Entwickler Spass an ihrem Job haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung