Geräusch

Meine neuen inEar- sind klasse. Ich mag sie und sie werden mir auf dem Weg nach Rhodos in 3 Wochen und in Rhodos selbst sicher gute Dienste leisten. Die Urlaubs-Hörbuch-Playlist ist deutlich zu lang für diese 12 Tage, weiß ich jetzt schon, ich kann mich aber nicht entscheiden was auf jeden Fall gehört werden muss, was vielleicht und was nur im Notfall. Ich nehme natürlich alle mit, dank des großzügigen Speichers auf dem iPhone.

Im Moment teste ich noch aus, was ich von der Batterie (es sind BT-Funker) erwarten kann, also mit unterschiedlichen Lautstärken, häufigen aus- und anschalten, wie telefoniert man mit den Teilen im Ohr, so Sachen halt.

Wo wollte ich eigentlich hin?… Ah so, eines sehr warmen sehr späten Abends liege ich auf der Couch und höre genüsslich die neue Café Abstrait 12, quasi zum Nickerchen und werde von sporadischen Knackgeräuschen empfindlich gestört. Macht man halt die Musik etwas lauter und gut ist es. Den Ohren ist das egal, jetzt lauschen sie ganz genau hin. KnackKnackKnack . Ich ziehen einen Stöpsel aus dem Ohr und versuche es zu lokalisieren. Es kommt aus der Richtung des Ohres mit dem Stöpsel nicht drin. Moment. Was? 

Der andere Stöpsel kommt wieder rein … KnackKnackKnack … Klarinettenklang. Ah… Es sind die Ventile. Ich liebe meine Sennheisers.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung