2018 in Worten

1. Zugenommen oder abgenommen?
-7 KG

2. Haare länger oder kürzer?
Länge unverändert, es sind jedoch weniger (*grmpf), der Bart ist geblieben

3. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
Die Kurzsichtigkeit ist etwas schlechter geworden, Brillenudates im Sommer, relativ häufiges und kurzläufiges Fremdkörpergefühl im linken Auge.

4. Mehr Kohle oder weniger?
etwas mehr

5. Mehr ausgegeben oder weniger?
weniger

6. Mehr bewegt oder weniger?
Wie 2017, leider. Den Sonntagssport recht häufig geschwänzt, schlechtes Gewissen zum Trotz.

7. Der hirnrissigste Plan?
keiner

8. Die gefährlichste Unternehmung?
keine

9. Der beste Sex?
uhh….ah…

10. Die teuerste Anschaffung?
die GTX1060 .. glaube ich.

11. Das leckerste Essen?
Die Befriedigung der urplötzlichen Schnitzellust im Bäckerbrunnen zu Wiesbaden.

12. Das beeindruckendste Buch?
Der 25. Brunetti Roman von Donna Leon, sonst nichts an was ich mich erinnere.

13. Der ergreifendste Film/Serie?
Wie schon 2017 ich habe wenig TV gesehen und lieber gelesen oder gespielt.

14. Das beste Album?
keines. Einzig die zu späte Entdeckung von Ines Obel ist erwähnenswert..

15. Das schönste Konzert?
Die Mainzer-Konzertgesellschaft lässt wirklich nach, denn mich spricht kaum noch etwas an. So habe ich in 2018 gerade mal 2 Konzerte besucht und keines ist mir sonderlich in Erinnerung geblieben.

16. Die meiste Zeit verbracht mit …?
der Gattin

17. Die schönste Zeit verbracht mit …?
der Gattin

18. Vorherrschendes Gefühl 2018?
Dieses amerikanische Arschloch reitet mit seinem verhaltensauffälligen Gehabe die Welt in einen Krieg hinein, nur damit sein dümmliches Ego in die Geschichtsbücher dieser Welt kommt. Dabei ist er schon längst drin.

19. Was am meisten vermisst?
Freundlichkeit, Höflichkeit, Vernunft

19. 2018 zum ersten Mal getan?
Auflösung eines anderen Lebens

20. 2018 nach langer Zeit wieder getan?
mir deutlich mehr Auszeiten zugestanden

21. Drei Dinge, auf die ich gut hätte verzichten können?
Beerdigung, Mieterhöhung, höchst ärgerliche behördliche Post von außerhalb (das Ding wird in 2019 sicherlich noch sehr hässlich werden)

22. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
Lass mich doch einfach in Ruhe.

23. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?

24. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
Rückhalt, Zuversicht, Frieden, Vertrauen

25. 2018 war mit einem Wort …?
nichts neues

Möge jeder auch in 2019 bekommen, was er sich wünscht. Und hoffentlich sind sich die Menschen mit den vielen Waffen bewusst, dass ein bewaffneter Konflikt nicht dazu geeignet ist sein Gesicht zu wahren. Wer seinen Stolz und seine Werte dermaßen beeinträchtigt sieht, dass er einen Waffengang als unabdingbar ansieht, sieht sollte nicht andere nach vorne schicken, sondern sich gefälligst selbst darum bemühen.

Loading Likes...

meine iTunes Library 2018

Wie hat sich meine Mediathek in 2018 entwickelt? Es kam an Musik

hinzu. 

Im Gegensatz zu 2017 ist es wieder etwas mehr gewesen. Ich kann Musik nicht mehr so nebenbei bewusst hören, ich möchte mich mehr drauf einlassen und zuhören. Wenn Musik nebenbei läuft, plätschert die meist an mir vorbei und ich bekomme davon wenig mit. Es dudelt halt. Das ist neu.

Ich bin häufiger auch einfach so mit den weiterhin sehr gemochten Sennheiser in-ears unterwegs und dichte mich gegenüber der Umwelt so ab. Alleine das hilft schon auch in der Öffentlichkeit für sich zu sein und in Ruhe zu lauschen.

Die Freude an Hörbüchern die ich schon in 2017 wieder gefunden habe blieb auch in 2018. Wieder nur wenige Neuanschaffungen, vielmehr habe die mp3-Library aus meiner Zeit als Pendler mithilfe des Tools Audiobookbuilder weiter in echte Hörbücher umkonvertiert und die in iTunes importiert. So höre ich mich wieder durch, sehr häufig kann ich mich nicht umfassend erinnern und höre daher mit mal mehr mal weniger Lust erneut durch. Im Menü auf der linken Seite gibt eine Übersicht zum durchblättern. 

Betrachtungen der vorherigen Jahre:
2011201220132014 – 2015 – 20162017

Loading Likes...

schlechtes Umwelt-Gewissen

Dieser Haushalt hat einen Wetzstahl der bestimmt 15 Jahre alt ist und seinem Namen keine Ehre mehr macht. Schon lange nicht mehr. Nicht das ich es schon lange keinen Neuen gewollte hätte, doch die Gattin möchte keinen, der Alte (aka. glatt wie ein Kinderpopo und daher ZERO schärfende Funktion) geht doch noch. Sie nutzt den nicht, sie drückt lieber fester auf die Messer bis es auch ihr auf den Wecker geht und sie ein neues Messer haben möchte. Das Schärfen eines vorhandenen Messers mit Wetzstahl ist dann meine Sache, letztlich auch nicht schwer. Somit habe ich immer wieder mal die Messer über den Stahl, oder vielmehr über den Boden einer Tasse gezogen, damit so eine gewisse Grundschärfe bleibt. Das habe ich nun eine gewisse Zeit nicht mehr getan und prompt, nach nur wenigen Wochen wird genörgelt, dass die Handgelenke vom zu festen Drücken schmerzen.

Wir sind beide von der Stadt und den Trubel angemessen genervt, also bestelle ich beim Online-Kaufhaus einen neuen Wetzstahl (50% weniger als in der Stadt), sowie neue Jura-Filter und Reinigungstabletten (35% weniger als im Laden). Alles schön gemeinsam und via Prima, damit nur ein Päckchen kommen möge. Nun kommen doch 3 einzelne Paks (*grmpf) und ich finde das schon irgendwie doof. Wären wir in der Stadt gewesen, wären wir Auto oder Bus gefahren, hätten etliche Läden durchlaufen auf der Suche nach dem Zeugs und hätte neben den Aufpreis auch wieder zu viel Menschen um uns gehabt. Dennoch fühlen sich die 3 Paks doof an.

Loading Likes...

Massen-Bilder- Konvertierung auf Mac

Die Vorschau ist ein mächtiges Tool auf dem Mac. Nicht nur kann man damit nahezu jedes Dateiformat gefahrlos ansehen sondern mitunter auch bearbeiten/konvertieren. Sei es nun PDF-Dateien neu zu arrangieren, oder Bildergrößen zu verändern. Jetzt kommt die Konvertierung noch hinzu.

Gerade hatte ich das Problem, dass ich eine neue Bild-Galerie in WordPress erzeugen wollte, dies aber im Plugin NexGen aufgrund eines lästiges Bugs (es kann keine PNG-Dateien mehr hochladen / Stand: 25.12.18) nicht kann. man muss die Bilder nach *.jpg, *.gif oder *.tiff konvertieren.

Die Vorschau kann es auch das ohne weitere Tools oder Hilfsmittel in einem Rutsch:

  • öffne alle Bilder gleichzeitig in der Vorschau
  • klicke ggf. auf “Darstellung => Miniaturen”, damit die Mini-Bilder am linken Rand sichtbar werden
  • drücke CMD+A auf den Miniaturen und markieren diese damit alle
  • click rechte Maus auf eines der Bilder und wähle “Exportieren als..”
  • selektieren den gewünschten Speicherplatz des Exports
  • drücke “Optionen” am unteren Fensterrand und wähle dort das gewünschte Format des Exportes aus
  • drücke “Auswählen” oder Enter
  • fertig

Loading Likes...

Augenschmaus

Zu der Zeit schmausen die Meisten sicherlich zu Tisch, sollen sie, dürfen sie auch. Auch hier wurde geschmaust, normal und nicht opulent, sondern einfach (kein Kartoffelsalat) und dennoch lecker.

Dieses Jahr das erste Mal ohne Tage zuvor zig-fachen Bitten-und Betteln doch bitte zu kommen bzw. geholt werden zu dürfen, wenigstens diesen einen Abend im Jahr gemeinsam verbringen. Sicher war es nicht einfach für sie sich aus ihrer Muschel heraus zu bewegen, wenn auch nur für einige Stunden, für uns aber auch nicht sie dort jedes Jahr aufs neue heraus zu locken. Egal, es geht ihr hoffentlich gut.

Aus Gewohnheit ihre liebe Freundin in den USA dennoch per Skype angerufen und zu hören, das sie sich selbst nicht getraut hat und schon seit 2 Stunden vor dem Rechner sitzt und auf mich wartet.

Wie auch immer, hier erwähnte ich ein Indi-Spiel mit Namen GRIS, dass rein optisch den Kauf schon rechtfertigen soll. Nach einigen Spielstunden kann ich die vielen positiven Bewertungen auf Steam nur bestätigen und wünschte mir einen Beamer mit einer richtigen großen Leinwand, oder gleich VR. Das wäre urgeil …

Gris Screenshot

Link zu den Original-Versionen (PNGs – 1920×1080 pixel als *.zip / 26MB) der Dateien, die ich als Wallpaper auf meinen Macs verwende (Download).

Loading Likes...