Massen-Bilder- Konvertierung auf Mac

Die ist ein mächtiges auf dem . Nicht nur kann man damit nahezu jedes Dateiformat gefahrlos ansehen sondern mitunter auch bearbeiten/konvertieren. Sei es nun PDF-Dateien neu zu arrangieren, oder Bildergrößen zu verändern. Jetzt kommt die noch hinzu.

Gerade hatte ich das Problem, dass ich eine neue Bild-Galerie in WordPress erzeugen wollte, dies aber im Plugin NexGen aufgrund eines lästiges Bugs (es kann keine PNG-Dateien mehr hochladen / Stand: 25.12.18) nicht kann. man muss die nach *.jpg, *.gif oder *.tiff konvertieren.

Die Vorschau kann es auch das ohne weitere Tools oder Hilfsmittel in einem Rutsch:

  • öffne alle Bilder gleichzeitig in der Vorschau
  • klicke ggf. auf “Darstellung => Miniaturen”, damit die Mini-Bilder am linken Rand sichtbar werden
  • drücke CMD+A auf den Miniaturen und markieren diese damit alle
  • click rechte Maus auf eines der Bilder und wähle “Exportieren als..”
  • selektieren den gewünschten Speicherplatz des Exports
  • drücke “Optionen” am unteren Fensterrand und wähle dort das gewünschte des Exportes aus
  • drücke “Auswählen” oder Enter
  • fertig

Loading Likes...

8 Kommentare

  1. Cool, wenn ich einen Mac hätte.😉 Aber das Spiel Gris werde ich mir näher anschauen. Danke für’s Vorstellen.

  2. @Barbara
    Dich gab es doppelt, weil der erste Kommentar hier grundsätzlich erst in die Moderation geht. Den Doppelten habe ich entfernt. Willkommen hier.
    * Mac: Es ist einen genaueren Blick wert. Gerade im Büro kenne ich viele (weil wir Teile der Belegschaft mit Macs ausrüsten), die erst bei uns mit Mac angefangen haben. Nach 2 Wochen und etwas Anleitung geben die den nicht mehr her und wundern/ärgern sich, warum sie das nicht schon früher gemacht hat und steigen auch privat um.
    * GRIS: Dieses Stück Software ist etwas Besonderes.

  3. Normalerweise erhalte ich auch einen Kommentar…muss noch freigeschaltet werden…..fehlte aber diesmal, deshalb 2x…Sorry.
    Ich mag die Apple Kultur nicht sonderlich, sehe aber auch, dass der Mac Vorteile hat (nach dem mein Sohn mir das darlegte 😉)
    Noch eine kurze Frage, wie hast Du eigentlich meinen Blog gefunden. Ich konnte keinen gemeinsamen Follower finden.
    LG Barbara

  4. Da Du die URL im Kommentar-Formular frei gelassen hast, kann ich Dir die Antwort leider nicht geben, ich sehe nur Deine E-Mail Adresse Deines Providers, der keinen Rückschluss zulässt. Wenn Du die URL Deines Blogs hier nicht hinterlassen möchtest, darfst Du sie mir auch gerne mailen an infomail -/at/- thatblog -/./- de

  5. ja… danke. :) Du hast einen einem Blog das ich lese (welches weiß ich nicht mehr) interessant kommentiert. Und weil ich hin und wieder neugierig bin besuche ich die Blogs sofern sie hinterlassen wurden. Die selbe Neugier hat mich auch um Erlaubnis fragen lassen, Dein Blog lesen zu dürfen. :)

  6. Danke für die Info. Deinen Blog finde ich sehr interessant, sehr abwechslungsreich.
    Es ist nur anstrengend, immer alle Infos einzugeben, wenn man kommentiert. Kannst Du das nicht ändern für Kommentierer😉, die Du freigeschaltet hast? Nur mal so als Idee. LG

  7. Bitte gerne und danke. :) // Im Zuge der Einführung der DSGVO wurde viele Funktionen angepasst, darunter auch die Cookie-Policy. Wenn Du also die Cookie-Notice oben beim ersten Besuch bestätigst, sollte das schon mal gut sein. Mein Blog ist nicht bei WordPress gehostet, das ist mein eigener Server. Daher kann es sein, das das WP-Login sich unterwegs ‘löst’ und daher die Daten nicht mit eingetragen werden. Will sagen, ich habe keinen Einfluss darauf, was an Personendaten in die Kommentarfelder eingetragen wird. Dein Browser sollte aber die Felder erkennen und automatisch vervollständigen. Ob das der Internet Explorer/Edge kann weiß ich nicht, die guten Browser dieser Welt (Firefox, Chrome, Safari, Opera) können es.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung