6 Kommentare

  1. Herzlichen Glückwunsch! Hat es auch eine besondere Bedeutung? Ich kann es nicht erkennen.
    Mein Sohn hat sich auch vor ein paar Wochen ein ganz besonderes stechen lassen.

  2. Danke. Das ist der tribal-artig abstrahierte Bogen eines Schützen (mein Sternzeichen). FrontFoto geht für mich noch nicht, wegen der Schwellung … aber es wird. ;)

    Zum Teil ist es Körperschmuck und die Bedeutung gehört zu meiner verstorbenen Mutter, die sehr an Sternzeichen glaubte, also nur inoffiziell natürlich. ;)

    Das erste Tattoo habe ich mit der Tochter gemein: https://www.thatblog.de/2017/06/30/welcome-to-the-club/

  3. Super….👍👌
    Die Idee gefällt mir, dass Deine Tochter und Du ein Tattoo teilen.
    Ich würde nicht ein solches wie mein Sohn haben wollen. Es ist voller Symbole, aber schon beeindruckend.

  4. Ich bin ja altmodisch und finde Tattoos eigentlich prollig. Und wenn ich mal die Sendung im TV ansehe, wo angehende Bräute in einem Laden romantische Hochzeitskleider anprobieren und dann der halbe Oberkörper oder die Arme tätowiert sind, finde ich das ziemlich schaurig.
    Aber wenn einzelne Tattos ästhetisch schön sind und eine Bedeutung haben, warum nicht?

  5. @Paula
    altmodisch möchte ich es nicht nennen, Tattoos sind halt nicht der universelle Geschmack. Die Gattin schaut auch etwas skeptisch auf meine Wade, gewöhnt sich sicher noch dran. IMHO: Mit Tattoos ist es wie mit ‘normalen’ Schmuck, viel ist nicht immer gut, zu viel ist selten schön. ;)

    1
    1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare geschehen auf freiwilliger Basis. Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst Du Dich mit der Speicherung/Verarbeitung Deines Namens und Deiner E-Mail Adresse durch thatblog.de einverstanden. Nach dem kommentieren verbleiben die eingetragenen Daten auf diesem Server. Mehr dazu siehe Datenschutzerklärung