selber Schuld

Weil GMX unbedingt Arschloch mit mir spielen musste, haben die heute eine Komplettkündigung meines Vertrages zum 21.06.2019 bekommen und auch brav angenommen. Liebe GMX, genau durch solch gezeigtes Abzieherverhalten konvertiert man ursprünglich bereitwillig zahlende Kunden sehr einfach und effektiv.

Einen Großteil meiner überraschend vielen InternetAccounts (*hüstel) ist schon auf die neue Adressen umgebaut, Posteo funktioniert prächtig, ist zudem sehr viel günstiger. Dafür vielen Dank liebes GMX.

Loading Likes...

doch etwas nervös geworden

Aufgrund von diversen Vorkommnissen in der Blognachbarschaft bin ich dann doch etwas nervös geworden und habe zur Sicherheit alle Posts auf mögliche Urheberrechtsverletzungen bei Bildern geprüft.

Nur gut das ich grundsätzlich schon immer auf eigenes oder frei verfügbares Material zugegriffen habe. Lediglich bei 29 von immerhin 2.560 Beiträgen war ich mir unsicher und habe das Bild vorsorglich entfernt.

Dabei bin ich auf viele Beiträge mit nicht mehr funktionalen Youtube-Links gestossen, weil zu der Zeit das WordPress noch keine embedded Links erlaubte, sondern man dies mit einem Plugin machen musste. Das Plugin gibt es schon lange nicht mehr und jetzt da mein innerer Monk es gesehen hat, kämpft gerade mit mir, ob wir das so lassen oder besser reparieren sollen. Immerhin ist es defekt., geht nicht, funktioniert nicht… das an sich löst einen extrem nerdigen Reparaturreflex aus. *argh

Loading Likes...

Zuckerentzug

Zucker bekommt mir nicht sonderlich gut. Selbst kleine Mengen münden in einer üblen Erwachsenen-Akne, ich nehme quasi permanent an Gewicht zu und erlebe merkwürdigen gegenteiligen Heisshunger (süss => herzhaft =>süss).

All die Jahre bei den diversen Hautärzten mit ihren Tests und schi-schi haben nie geholfen die Akne zu bekämpfen, es lief immer auf Tabletten hinaus, die aber auch nicht umfassend halfen, weil die Ursache nicht bekannt war. Außerdem mag ich keine Tabletten die nicht unabdingbar nötig sind.

Irgendwann kam ich also selbst dahinter, dass Zucker der Auslöser ist und machte fortan einen weiten Bogen um alle Nahrung mit Zucker. Sicher kann man Zucker nicht gänzlich vermeiden, aber bewusst an die Nahrung herantreten und überlegen was und ich welcher Menge man verzehrt.

Anfänglich versuchte ich es mit Reduktion, aber wie das so ist, Verzicht muss ich direkt ohne Ausnahme umsetzen, erlaube ich mir Disziplinlosigkeiten habe ich schon verloren. Dennoch war ich gereizt, schlief schlechter und auch so war das allgemeine Befinden ‘anders’ im Sinne von schlechter, es ging aber nicht genauer festzumachen. Ich glaube nach 3-4 Wochen war das wieder weg. Zuerst befürchtete ich dem Körper etwas wichtiges zu entziehen und er wehrt sich, ich habe mit Fruchtzucker in Form von Früchten dagegen gehalten. Die tun mir erfreulicherweise nichts und dem Körper reicht der Fruchtzucker wohl. Ähnliches erlebte ich beim absetzen des Tramal-Schmerzmittels nach dem Bandscheibenvorfall und das ist wie Morphium.

Sich Schokolade, Gummizeugs, Torten und alles was die Industrie an Süsswaren in die Regale packt zu entbehren ist beileibe nicht einfach, die Verlockungen sind hinterhältig. Diese Disziplin aufrecht zu halten ist sehr schwer, auch weil Menschen in meiner weiteren Umgebung so wenig Verständnis zeigen, wenn ich angebotene Süßspeisen verweigern muss. Es gilt dann auch mit persönlichen Befindlichkeiten umzugehen, die trotz meiner stets freundlich erklärten Verweigerung entstehen. Das kann unfassbar anstrengend werden.

Ich mach das nun schon seit ca. 2 Jahren und mittlerweile hat es mein Umfeld gerafft und lässt mich damit in Ruhe, meistens zumindest. Und der Zuckerdetox erleichtert mir auch das Intervall-Fasten, das ich seit ca. 5 Monaten ausübe.  Das Gewicht reduziert sich langsam und stetig. Gut so.

Loading Likes...

Schwer tun

Bücher wegzuwerfen ist wirklich schwer für mich. Bei denen hier hat es immerhin über 40 Jahre gedauert bis ich mich dann doch trennen konnte/wollte. Aber jetzt muss es sein, unter anderem brauchen wir den Regalplatz und der Dachspeicher ist nach der Wohungsräumung wieder zu voll.

alte Schulbücher aus verschiedenen Klassen
alte Schulbücher aus verschiedenen Klassen (klick für groß)
Loading Likes...

Yay

Der Kelch möglicherweise bald eines der neuen Murks-Books (Keyboard, Touchbar, und was weiß ich noch alles) kaufen zu müssen, ist vorerst an mir vorbei gegangen.

Das ist ein gutes MacBook Pro 13″ Retina aus 2015, im sehr guten Zustand, das sich hier gerade das aktuelles TimeMachine-Image vom großen MacBook reinpfeift.

Die 524 Stunden sind aber eine Falschanzeige, vermutlich … hoffentlich … sicherlich. 🧐 Ich bin jedenfalls richtig froh über den unerwarteten Fang.

Loading Likes...