Shorties 120

  • Der SUS (aka. Stapel ungespielter Spiele) in Steam wird weiterhin bearbeitet. Mitte 2018 waren es noch 74 (glaube ich) Februar 2019 bin ich bei 52.
  • Zahnarzttermin steht an und ich mag irgendwie nicht anrufen.
  • Falls nicht bekannt, weil man dieses zauberhafte Stück Musik immer wieder mal als Untermalung einer kurzen Filmsequenz zu hören bekommt:
    Die Einbettung der Videos von Youtube erfolgt DSGVO-konform unter Verwendung des erweiterten Privacy-Modus von Youtube.
    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
    Delibes: Lakmé – Duo des fleurs (Flower Duet), Sabine Devieilhe & Marianne Crebassa
  • Steckt Euch den “Ändere Dein Passwort Tag” sonst wo hin. Recht hat er.
  • ack, ich halte die Börse ebenso für eine gigantisch Zockereinrichtung.
  • Ach….
Loading Likes...

Schwer tun

Bücher wegzuwerfen ist wirklich schwer für mich. Bei denen hier hat es immerhin über 40 Jahre gedauert bis ich mich dann doch trennen konnte/wollte. Aber jetzt muss es sein, unter anderem brauchen wir den Regalplatz und der Dachspeicher ist nach der Wohungsräumung wieder zu voll.

alte Schulbücher aus verschiedenen Klassen
alte Schulbücher aus verschiedenen Klassen (klick für groß)
Loading Likes...

18.11.2014

18.11.2014:

“Und? Wie geht’s mit der neuen Küche?”, werde ich von Nachbarn, Familie und Freunden gefragt.
Noch beginnt meine Antwort mit: “Sie piepst!”

Denn zwar freue ich mich immer noch täglich über den neuen Wasserhahn, den man nicht in Millimeterarbeit auf die eine (wechselnde) Position bringen muss, in der er nicht tropft. Sondern der einfach nicht tropft. Ich mag auch die neue große Arbeitsfläche (bei deren Farbauswahl Weiß ich allerdings nicht bedacht hatte, dass ich darauf vor dem Teigausrollen nicht sehe, wo ich schon bemehlt habe). Oder die Abfalleimerschublade, die das gesamte, hochkomplexe deutsche Mülltrennungssystem fasst (fast: Zeitungen staple ich immer noch extra).

Doch die größte Veränderung ist: Alles piepst. 

In der alten Küche waren Geräusche schon auch ein Signal: So wusste ich, dass der Backofen die gewünschte Temperatur erreicht hatte, wenn ich das sanfte Zick! hörte, mit dem die Vorheizlampe erlosch. Ich wohne ruhig genug, dass ich das bis ins Wohnzimmer wahrnahm. Dass die Waschmaschine durch war, bemerkte ich am Ende des Waschtrommelrumpelns. Dass der Geschirrspüler sein Programm absolviert hatte, signalisierte das Scheppern des herausspringenden Einschaltknopfs.

Doch jetzt:
Der Herd piepst,
– wenn ich ihn anstelle,
– wenn ich die zu heizende Herdplatte auswähle,
– wenn ich die Temperatur einstelle.

Der Dunstabzug piepst, wenn ich ihn einschalte.

Die Waschmaschine piepst, wenn sie durch ist (was ich durchaus begrüße, denn sie wäscht so leise, dass ich das Ende des Waschgangs sonst nicht bemerkte).

Die Spülmaschine piepst, wenn sie durch ist.

König der Piepser, the Piepser King, aber ist der Backofen. Er piepst,
– wenn ich ihn einschalte,
– wenn er auf die gewünschte Temperatur vorgeheizt hat – dann piepst er sogar drei Töne, und zwar dieselben, die er für das Abkühlen auf eine niedrigere Temperatur hat,
– beim Betätigen der Lichttaste,
– beim Einstellen des Timers,
– drei Töne beim Ablaufen dieses Timers (drei andere als die der Temperaturerreichung).

Ich sehe Potenzial für eine Sondernummer der Kitchensoundperformance.

(die Kaltmamsell)

(Via Techniktagebuch)

Loading Likes...