knifflig

Mein NAS (Netzwerkspeicher – ähnlich einer Dropbox nur für zu Hause) macht mir Sorgen, die Lüfter sind von ‘nicht hörbar‘ zu ‘da summt doch was‘ migriert. Aufgefallen ist es auch eher zufällig, weil das NAS sonst völlig unsichtbar in einer kleinen Dachgaube steht. Ich sass jedenfalls am Tisch in der Nähe der Gaube und mit diesen Summen verrät sich normalerweise eine Wespe, die zwar den Weg durch gekippte Fenster problemlos gefunden hat, aber nicht mehr raus.

Wenn Hardware derart auf sich aufmerksam macht, muss man besser genauer hin schauen, weil da ändert sich etwas. Nach außen hin läuft alles wie es muss, dennoch werde ich eine Migration zu neuer Hardware ausführen. Begünstigt durch ein verflixt gutes Angebot kaufte ich mir ein besseres (gebrauchtes) NAS und werde dann die 2018 schon mal aus Interesse ergoogelte Massnahme wohl ausführen. Das Backup-NAS ist weiterhin zuverlässig im RZ meines Arbeitgebers untergebracht und aktuell. Selbst wenn die Migration in ein Desaster enden sollte habe ich ein komplettes Backup aller Daten sicher und alles ist gut. Theoretisch.

Und doch formt sich ein böser fieser Klumpen im Magen, bei aller Sorgfalt und Versicherung des Herstellers, in Foren über die grundsätzlich problemlose Vorgehensweise, ich werde meine über 30 Jahre aufgebaute Mediathek umziehen. Ich darf nicht genauer drüber nachdenken …..

Loading Likes...

Hörbuchvorbereitungen

Für Rhodos gibt es auch wieder eine SetList für Hörbücher die ich mitnehmen werden. Wobei ich einsehen muss, ich habe es möglicherweise übertrieben und werde bis ins nächste Jahr wohl keine neuen Hörbücher mehr anschaffen müssen *hüstel

Auf jeden Fall wird der neue Dona Leon gehört (auf den freue ich mich schon seit Wochen, aber der wird aufgehoben) und Zero und Krieg um den Mond, der Rest wird sich zeigen.

Loading Likes...

Bummelurlaub

Die Kollegen sind vermutlich schon alle im Büro, während ich gerade meinen 2. Frühstückskaffe trinke. Bis Mittwoch habe ich fast nur Freizeit im Kopf, denn der Resturlaub aus 2017 muss noch weg. Bevor ich mich aber der Steam-Libary und meiner Freizeit widmen kann:

    • Zahnarzt Checkup-Termin ✓
    • allgemeiner Arzt Nachfass-Termin ✓
    • die Lampen im Corsa machen schon wieder Ärger, obwohl die erst 3 Wochen drinnen sind ✓
    • der Dachspeicher muss dringend entrümpelt werden ✓
    • Mobilfunkzukunft klären ✓
    • zu Lieblingsoptiker um diverse Brillen klein-reparieren lassen ✓
    • die Autos tanken und innenreinigen lassen ✓/
    • eine warum auch immer nicht mehr abrufbare MySQL-Datenbank instandsetzen ✓
    • Zeugs für Ebay-Kleinanzeigen fertig machen ✓
    • Gattin zum Ausmisten ihres Puzzelgrabes animieren und helfen
    • Leergut einlösen, Getränke beschaffen ✓
    • waschen und bügeln ✓/
    • Schuhe mal wieder richtig putzen ✓
    • Betten neu beziehen✓
    • Big Bang Theory Staffel 10 sehen ✓
    • mindestens eine Sportel-Sitzung ✓
    • Kleidung ausmustern ✓
    • lernen wie ein Lauf-Trainingsplan aufgebaut wird oder einen passenden Plan online finden
    • wenn das Wetter mitspielt ggf. einmal kurz joggen im Kurpark (prüfen ob/wie das Knie mitspielt)
    • neuer SpielePC-Stuhl (wird aber noch diskutiert)
Loading Likes...

Shorties-100

Finally, die 100 sind voll.

  • Einen guten Teil der täglichen Küchenkleinarbeit mündet darin den Kaffeeautomaten nach dessen zeitlich wohl platzierten Meldungen zu pampern, damit sie uns wiederum pampert. Eigentlich ist es ein \o/+\o/ = (_)& (aka. win-win).
  • Ego-Shooter unter Linux und Steam geht prima, nur musste ich doch eine andere Grafikkarte einbauen, weil die Laggs (kurze und extrem lästige Sekundenverzögerungen im Spiel) nahmen überhand.
  • Darf eine gute Menge ranziger Windows-Server einmotten und verschrotten. Diese Wonne……
  • Laufen geht auch dank Zufuhr von Magnesium weiterhin sehr gut. Wusste gar nicht, das Aldi auch welches im Angebot hat.
  • Die heimische Internet-Leitung bekommt ein saftiges Upgrade (120Mbit down, 6Mbit up).
  • Ich fahre bald nach Bremen und freue mich schon auf einen Kaffee mit Rabea vom Rabenhaus. Hoffentlich klappt das.
  • Schulterschmerzen aus der Hölle.
  • Der SUB (= Stapel ungelesener Bücher) nimmt stetig ab und es kommen weniger Neue hinzu. Wenn ich in dem Tempo weiter mache dürfte ich Ende 2017 den SUB auf einen einstelligen Wert gedrückt haben
  • Der Badezimmerspiegel wurde ordentlich geputzt. Zumindest wurde mir das bescheinigt.
  • Die letzte Business-Krawatte trug ich Mitte 2014. Und das ist gut so.
  • An andere Stelle in meiner Umgebung ist/wird es sehr kritisch.
Loading Likes...

fast trockenes Aquarium

Ich habe weiterhin keine Ahnung, wie sich das Wasser in den Corsa arbeitet. Nahezu jeder der es mitbekommt sagt mir, da wäre nur ein Abfluss verstopft (ja super) oder streut Häme in Form von Wasserwitzen über mich. Damit kann ich gut umgehen, meine Zeit kommt auch noch. tongue Die Abflüsse, die ich mithilfe google lokalisiert habe, sind übrigens nicht verstopft.

In meinem Zorn auf den Wagen habe ich die Spalten auf der gesamten Beifahrerseite mit durchsichtigem Paketband flächig abgeklebt, ich wurde der Wassermassen nicht mehr Herr. Am schlimmsten Tag habe ich zwei Becher aus dem Innenraum geschöpft. Die Werkstatt war leider völlig ausgebucht und mit dem Problem zu einer fremden Werkstatt zu gehen, daran mochte ich erst gar nicht dran denken (ich bin nunmal in solchen Dingen extrem misstrauisch.) Die Klebestreifen haben zumindest den Wasser-Nachschub wirksam stoppen können.

Nun stopfe ich seit Tagen in alle möglichen feuchten Ecken des Beifahrerraums so viele Tageszeitungen wie nur reingehen und ich bekommen kann, um die ‘verteilte’ Nässe unter den Teppichen heraus zu ziehen, was auch recht gut funktioniert. Es ist unglaublich wie viel Wasser so eine normale Tageszeitung aufnehmen und halten kann. Heute nun sind die Zeitungen nur noch ein klein wenig klamm, nicht mehr nass und der Wagen kommt am Dienstag endlich in die Werkstatt.

Wünscht mir bitte Glück und einen Schaden, den Opel gar nicht abwarten kann in Kulanz übernehmen zu wollen. Soweit das Wunschdenken. Mir ist aber auch klar, dass ich ohne ein Fernsehteam von Spiegel-Online im Rücken vermutlich lediglich einen herzhaften Furz des Opel-Kundendienstleiters zu hören bekommen, wenn überhaupt.

Loading Likes...