Ist das Kunst

oder kann das weg? Das nennt sich “Real-Time-Face-Tracking“. So spannend die Ergebnisse auch anzusehen sein mögen, es ist mehrwürdig womit sich Menschen so beschäftigen.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
Loading Likes...

Infoüberraschung

Die Sennheiser und das iPhone funktionieren prima zusammen. Und doch schaffe ich es einfach nicht mir die Shortcuts der Bedienung des iPhone von den Sennheiser-Inears (bzw. von deren Steuertasten) aus zu merken. Weil ich mal wieder einen Anruf machen will und Siri nicht reagiert weil ich die falschen Tasten drücke (*argh) blicke etwas erstaunt mit Lesebrille auf das iPhone, weil da sind ja 2 neue Symbole. Warum wer hat das gemacht? Was ist das? Überhaupt, wieso ist das eine ein Kopfhörer-Symbol und was macht die zusätzliche Batterieanzeige dort?

Die Erkenntnis kam dann doch schnell, ich hatte vergessen die Sennheiser auszuschalten, deswegen waren die noch mit dem iPhone verbunden und weil das iPhone an vielen Stellen ein gut durchdachtes Ding ist, zeigt es das im Display auch an. Mit dem Ladezustand der Sennheiser. *ach guck an

Nebenbei bemerkt, an den Sennheiser gibt es keine Ladestandsanzeige, aber eine englische Stimme flötet eine Warnung in die Musik, dass die Batterie jetzt noch noch 2 Stunden hält, oder in kürzer werdenden Abständen das man alsbald laden sollte.

Nun habe ich also doch eine Ladeanzeige und wusste bisher nichts davon. Schön.

Loading Likes...

ernsthaft jetzt?

Wenn ich etwas ernst nehme sind es Passwörter mit denen ich die diversen Accounts online wie offline versehe. Die werden immer schön vermischt, verschiedene Arten, Längen und Muster. Genre verwende ich hier random Passwörter aus Safari oder von der WebSeite random.org (wenn mir so gar nichts einfällt).

Nebenbei …. die Gattin schiebt eine gesunde Panik, falls sie mal irgendwo dran müsste und sie nicht weiß ….. und so weiter. Ich solle doch mal alles aufschreiben, auf Papier und ihr dann geben. Das Geben ist nicht das Problem, aber auf Papier? Sicher nicht. Hier wird digital gearbeitet und sicher werde die ganzen Sachen nicht aufschreiben, ausdrucken, nur damit der Ausdruck dann unter dem Kopfkissen (sinngemäß) oder sonst wo herum liegt.

Nun ja, ich lasse also den Safari diese Passwörter einfangen, oder erzeuge im Schlüsselbund selbst eine verschlüsselte Notiz. Bis heute ist es mir auf diese Weise noch nicht passiert, dass ich einen Account mit einem von mir geänderten und in der beschriebenen Weise dokumentieren Passwort nicht mehr bearbeiten kann. 

Seit eben gibt es eine erste Ausnahme von dieser Regel. Ich wette jeden Unfug das eingegebene Passwort ist richtig, das Stück Technik hier ist anderer Meinung und ich muss mich fügen und nun den Reset auf FactoryDefault machen. *knirsch

*argh


Loading Likes...