Der erste Tag

Irgendwie fühlt man sich wie durchgekaut. Dann darf ich mich aus dem Büro für 3 Wochen verabschieden, von jedem der einem über den Weg läuft, das breite Grinsen nicht verstecken, sich vorfreuen auf die Insel, den schon lange vorher eingestellten Abwesenheitsassistenten fürs eMail-Postfach checken, den Schreibtisch leer räumen, Telefone umleiten und  dann tatsächlich abschalten, die persönlichen Rechner alle runter fahren und nicht nur schlafen legen, noch letzte Instruktionen … nee doch nicht der verblieben Kollege ist doch nicht blöd, Kühlschrank ist leer, habe ich alles? Büro-Container abschliessen. Jetzt Ausbruch und weg.

Der erste Tag dann zu Hause zur _normalen_ Aufstehzeit auf der Couch mit einem Kaffee ist dann mit am schönsten.

Keine Aufgaben für die nächsten 3 Wochen, nur um sich selbst und seine Lieben kümmern. 

Loading Likes...