Da spare

ich mir extra einen Krebbel (gefüllter Berliner und kommt mir jetzt keiner mit Pfannkuchen oder wie auch immer die Dinger heißen, hier sind es Krebbel. Basta!)  auf, den ich mir gestern Abend noch vom Becker mitgenommen habe. Es war zudem auch noch der Letzte, machte aber nichts, er war frisch. Jedenfalls habe ich mir den aufgespart im festen Vorsatz ihn heute als Nachtisch zu verspeisen. 


Dann komme ich nach Hause müde und ‘ausgelutscht’, esse noch etwas zum Abendbrot und höre noch etwas Musik auf der Couch, youtube noch etwas und nickere kurz vor den Nachrichten auf der Couch für einige Sekunden/Minuten weg. Kannst ja nichts dagegen machen, ist halt so. Jedenfalls schrecke ich plötzlich hoch weil ein Geräusch mich stört und denke direkt wieder an den vergessenen Kebbel von gestern. Es ist 21.30 mault die Gattin, aber egal … ich habe es mir vorgenommen … manometer war der gut. 

Essen

Es gibt scheinbar Menschen, die können nach eigenen Bekunden tatsächlich 2 Tage ohne Essen auskommen. Bei dem gestern in einem Chat getroffenen Onlinemensch handelte es sich eine Frau in den frühen 20-igern, die behauptet nur Kaffee trinken zu müssen. Der Kontext des Chats ist nicht von Belang, aber 2 Tage nichts zu essen (aus welchen Gründen auch immer, Geldmangel war es nicht) und nur Kaffee zu trinken ist (wenn es denn stimmt) ist mir schon arg beängstigend.

An Wochentagen hängt mir der Magen spätestens um 12.30 Uhr so tief, dass ich etwas essen muss, sonst werde ich grantig. Am Wochenende gibt es diese komische Grenze witzigerweise nicht. Da kann ich tatsächlich auch den größten Teil des Tages ohne Essen auskommen, trinke ich aber viel.

btw: Meine übliche Tagesration an Büromahlzeit (wir haben zwar eine Kantine, aber die ist grausig und verlangt von Kunden die nicht einer bestimmten Firma angehören, mehr Geld. Eine Unverschämtheit die ich nicht mit trage und deshalb die Kantine zusätzlich noch boykottiere):

Aus

ich hab “voll Bock auf Essen gehen heute nach Feierabend” heute morgen beim Frühstück, sowie beim Kurzanruf kurz vor der Mittagspause, weil die Lokalität noch unschlüssig war, macht die Gattin gerade eben ein gnadenloses “Wir haben noch Tk-Pizza und extra Käse liegt im Kühlschrank. Ich will jetzt nicht drüber reden”. Dieser Ton erlaubte keinerlei Rückfragen.

amerikanisches Mallorca-Syndrom in Deutschland

Wir sitzen in der Sonne in einer Art kleinen Biergarten mitten in wiesbaden, geniessen die sicherlich kurze Wärme und warten auf unsere bestelltes Essen. Amerikanische Menschen und deren deutsche Begleiter kommen vorbei, wobei die Begleiter wortreich erklären wo man gerade ist und was man hier so macht. Sie sind alle etwas linkisch und unsicher unterwegs, also beide Parteien, vielleicht Urlaubsbekanntschaften auf Gegenbesuch.

Sie stehen alle vor der Tageskarte (Tafel mit Kreide) und übersetzten die Mahlzeiten, es ist eine deutsche Karte mit einfachem aber sehr gutem deutschen Gerichten. Die Amis springen partout nicht drauf an, auch als die Bedienung mit unseren Teller an der Gruppe vorbei läuft, sehe ich nur gerunzelte Stirne. In der Nachbarschaft entdecken sie eine Burger-Bude und sind nicht mehr zu halten. Nun ja, was einigen Deutschen die Schinkenstrasse auf Mallorca ist, ist einigen Amerikanern wohl der Burger. Bloß nichts neues versuchen, könnte ja gut sein. (Es gab übrigens bei uns Rosenkohl mit Rouladen und Petersilienkartoffeln. GEIL!)

Shorties-85

  • Bilder, die einem ob ihrer Schönheit die Worte verschlagen: click
  • Sehr kleine Häuser und Wohnungen und Ihre Bewohner, und es reicht doch irgendwie ….
    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
  • Wenn ein Gerüst am Hause steht, muss man die Hausratversicherung darüber informieren, sonst ist der Versicherungsschutz möglicherweise nichtig. Wusste ich nicht, gottlob hatte die Gattin einen netten und aufmerksamen Kollegen.
  • In dem Zusammenhang: Die Faxfunktion in der Fritz.box entdeckt.
  • Colin McRae auf dem iPad, endlich ein gescheites Ralley-Spiel zum heizen. Die etwas zu empfindliche Steuerung ist nach kurzer Eingewöhnung dennoch richtig gut, die Fahrzeugphysik ist fast wie bei der damaligen PC-Version. #jiha
    20130629-182137.jpg
  • Tour de Anabol läuft doch tatsächlich immer noch, trotz aller Betrugsfälle gibt es also immer noch Menschen die sich dafür interessieren, wer sich offiziell beim dopen erwischen lässt. 
  • Philadelphia mit Milka => Teufelszeug
  • neue Fenster und reichlich Arbeiten am Dach, neue Schiefer, Isolierung, dazu Umbau der Fenstergauben und vielem Pi-Pa-Po ….. fragen sie besser  nicht…..