Shorties 117

  • Letztlich kann es mir egal sein wie es dem einen Mensch in meiner direkter Umgebung in seiner Unersättlichkeit ergeht. Es nervt mich zusehends weniger, auch weil ich mich aktiv aus seinem Umfeld entferne. Freundschaft wird zur losen Bekanntschaft degradiert.
  • Pfefferminztee schmeckt bei hier nur unterhalb 10° Außentemperatur.
  • Manchmal lohnt es sich in der Hotline mit etwas Nachhalt zu bohren. Ein sehr deutliches Internet-Upgrade, gleiches auch im TV beim Kabelanbieter und dabei fast keine Mehrkosten (2€ Differenz zu jetzt).
  • Ich habe mir Bastelarbeit beschafft und habe Spaß damit.
  • Zum Ausgleich zur Bastelarbeit hat mein FTP-Server, der die Backups des Webservers aufnimmt und auf dem heimischen QNAP-Nas läuft seinen Dienst eingestellt. Einfach so. *wtf
  • Fanta, MezzoMix, Sprite Zero ½ und ½ mit Medium Mineralwasser, oder Apfelsaftschorle. Nur Coke bleibt pur. Ist das das Alter, wenn die Geschmacksvorlieben ‘merkwürdig’ werden?Erschöpfung, Müdigkeit, Lustlosigkeit im Alltag. Hätte ich einen Pelz würde ich sagen die Vorbereitungen zum Winterschlaf sind voll im Gange.
  • In 10 Monaten geht es wieder nach Rhodos. frühbuchen ftw
  • Wie verzweifelt oder geldgeil muss man sein, um auf so eine Scheisse sinnvoll zu antworten:

  • Vienna ist wieder auf der Bühne, derzeit zwar nur in den USA, aber
    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
  • Loading Likes...

es fühlt sich gut an

Was? Die Absicht wieder mehr BlogContent zu erzeugen? Irgendwie schon. Raus aus der Comfort-Zone oder wie der HipsterShout da wohl lautet und wieder mehr produzieren. Doch, das fühlt sich bis jetzt gut an. Wie sich das in einer Arbeitswoche umsetzen lässt, wird sich zeigen. 

Nebenbei ist mir dann aufgefallen, dass die BackupStrategie von mir auf thatblog eher lax gehandhabt wird. Ein täglichen DUMP der mySQL-Datenbank kommt per Mail an ein externes Postfach. Das reicht aber eigentlich nicht. Da ich dateimäßig scheinbar echt nichts wegwerfe, habe ich ein wirklich altes PERL-Script in meinem Archiv gefunden, das mit einem CRON-Job alle Dateien von thatblog jeden Sonntag um 3 Uhr in eine Datei zippt und via FTP zu meinem NAS hier nach Hause schiebt. Dabei  habe ich gleich gelernt wie ich das QNAP-NAS via DynDNS und FTP von außen erreichbar machen kann. Wollte ich schon lange mal machen. Dann noch etwas Sicherheit, dass die Kiste von außen nicht von x-beliebigen IPs gescannt werden kann und fertig.

Loading Likes...