Rhodos Tag 11+12+13

Die Katzen hier haben sich scheinbar untereinander abgesprochen, denn mittlerweile haben wir um unseren Tisch herum mindestens 5, zeitweise bis zu 9 Katzen, die flehentlich um Nahrung bitten. Wir geben ihnen milden Käse, Würstchen, Speck oder Ei, Pommes, sie sind nicht wählerisch solange es essbar erscheint. Am Strand für unseren Sundowner oder zum Absacker wartet auch immer einer auf uns, auf den Käse oder was immer wir mitbringen. Der Kater ist äußert zutraulich und legt sich dann auch gerne bei einem von uns auf den Schoß für ein kurzen Verdauungsnickerchen. Der junge Kater folgt uns auch bis zur Zimmertreppe (die liegt außen), macht aber keine Anstalten uns weiter zu folgen.

Der Kerl hat es auf zornigen Augenkontakt belassen. Das Gör hat sich derweil immer wieder in Szene (hollywood reifer Gang den Holzsteg entlang zum Strand, theatralische Entkleidungen, so was in der Art) setzen wollen, hat aber nicht so geklappt. Scheinbar ist sie während einer ihrer Strandshows an eine ältere Landfrau geraten, die sie tüchtig in ihrer Sprache (könnte ungarisch gewesen sein) angemault hat. Sie suchte Unterstützung beim Kerl, doch der hat ja mich beobachtet.

Wir haben den griechischen Flow verinnerlicht und schlafen schlurfen so durch den Tag, alles in Ruhe und ohne Hektik. Die Meldung, das Thomas Cook droht in die Insolvenz zu gehen macht uns etwas Kummer, weil Rückflug am Dienstag ist Condor.

Loading Likes...