Jetzt werde ich doch unsicher

Die DSGVO für Blogs wie meines hier umzusetzen dachte ich wäre mir schon gelungen. Von wegen, jetzt kommen die Juristen auf den Plan und fangen an Blogger wie mich mit seitenweise Geschreibe und Auslegungen dermaßen zu verwirren und zu verunsichern, dass ich jetzt gar nicht mehr wirklich weiß.

Vor ein paar Wochen habe ich schon am Impressum und an diversen anderen Sachen gedreht und dachte eigentlich damit dann durch zu sein. Dem ist aber offensichtlich nicht so. Je näher der Zeitpunkt der Gültigkeit kommt, umso mehr Panikartikel muss ich finden, umso mehr lese ich von anderen Bloggern denen es nicht anders geht als mir, je mehr ich lese umso mehr Sorgen mache ich mir.

Genau jetzt kommt zum ersten Mal der ernsthafte Gedanke thatblog tatsächlich schliessen zu müssen/wollen. Kein Scheiss. Muss ich mir zu meiner eigenen Sicherheit das ganze Juristengedöns tatsächlich antun, nur weil ich hin und wieder etwas über mich und meinem Umgebung in meinem Teil des Internets schreiben möchte, mich über Menschen freue die mich hier virtuell besuchen und vielleicht mal einen Kommentar hinterlassen?

Loading Likes...

gestriger Status

Hier ist eine kleine Hausgemeinschaft, die sich sehr gut versteht. Sogar so gut, dass man sich sporadisch zum gemeinsamen Abendessen trifft. Zusammen sitzen, essen/geniessen, labern, trinken, lachen, alles das ist sehr gemütlich und heimelig. 

Gestern hatte es eine Bouillabaisse (ohne große Fischstücke), mit Knoblauch eingeriebenes, kross getoastetes Baguette, reichlich französischer Käse mit noch mehr Baguette und … wait for it… Wein. Doch, tatsächlich, ich gewöhne mich an Wein und genoss ihn zu dem sehr leckerem Abendessen. Ich und Wein, das muss was mit dem Alter zu tun haben. Und Prosecco habe ich auch schon probiert. Ich weiß jetzt auch nicht so recht…… 

Loading Likes...