Sachen gibt es

Sich auf Youtube treiben zu lassen ist auch häufig ein richtiger Zeitfresser, von Blödsinn zu noch mehr Blödsinn zu noch sehr viel mehr Blödsinn. Und immer wieder CastingShowClips aus England. Auf so einer Surftour springt mich die Abkürzung ASMR an. Unbedarft wie ich bin klicke ich einfach mal drauf und erlebe eine adrette amerikanische Frau die mit 2 sündhaft teuren Sennheiser Mikrofonen vor der Kamera steht und flüstert. Dazu bewegt sie ihre Hände um die Mikros herum, nimmt auch Alltagsgegenstände und verursacht bewusst sehr sanfte Geräusche damit. HÄ? Wiki erklärt mir was ASMR ist und ich musste es 2 Mal lesen. 

Ob ich jetzt unbedingt auf Youtube zur Beruhigung ansurfen würde wage ich ernsthaft zu bezweifeln, angesichts der Viewerzahlen der vielen unterschiedlichen ASMR-Videos auf Youtube gibt es offensichtlich weltweit jede Menge Menschen die anders darüber denken. Entspannung? Kann schon sein, das man sich hiervon aus dem Stress zieht, ist ja letztlich auch nichts anderes wenn man eine Entspannungsmassage gönnt.

Als neugieriger Mensch setze ich mir also den Kopfhörer auf und lasse sie mal machen. Nach einigen Minuten wurde ich schon schläfrig, das konnte aber auch an der Tageszeit (21.30 Uhr) geschuldet sein. Es ist dennoch … schräg, von den Erzeugern wie auch von den Konsumenten. Komische Sachen gibt es im Internet…

Shorties-106

  • Diese damals so famose DE-Mail Adresse. Ich kann mich nicht erinnern diese auch nur einmal benutzt zu haben.
  • Sich infolge fail-to-ban selbst aus dem Server auszusperren ist blöd, aber nicht schlimm. Sich erst nach 30 Minuten Fehlersuche am eigenen Internetzugang dessen bewusst zu werden … also … blöd und schlimm.
  • Meine Internetrunde an einem Samstag Morgen dauert 2-3 Stunden, unter der Woche morgens darf es nicht länger 30 Minuten dauern. Das artet teilweise in Stress aus.
  • Spotify Betrüger – Menschen ey.
  • ach guck: um das nervige Update-Banner im AppStore für High Sierra abzuschalten, einfach ALT und rechte Maustaste drauf. Zufällig gefunden.
  • Frank geht ran.
  • Menschen die an einem virenverseuchten PC einfach weiterarbeiten wie bisher. Wenn ich es nicht gesehen hätte, ich hätte nicht geglaubt.
  • Der SpielePC friert random und überhaupt komplett ein. Verrottungsvorgang schreitet wohl voran. ergo: Backup der Daten prüfen. Das wird bald gebraucht.
  • Wenn es kalt ist, sitze ich auch mit Kappe im Auto, weil Köpfchen wird kalt. Normal ziehe ich die Kappe bei betreten einer Räumlichkeit aus, weil Kopfbedeckung in geschlossenen Räumen geht gegen den Anstand.
  • Mit Asterix (in Italien als Versuch) als iBook auf Mac/iPhone werde ich nicht warm, weil kaum lesbar. Das brauche ich auf Papier und …. oh Zufall, es kostet ebenso viel wie das iBook. #abzocker

Shorties-104

  • Die Brille kommt ganz sicher erst in 10 Tagen. 2 Tage später: Sie können vorbeikommen.
  • Schnappkäufe im iTunes-AudioBook-Store:
  • Die Gattin wollte mich zu eingelegten Heringen überreden. *schauder
  • Mein Opel ist das einzige Auto in der Strasse, dass auch innen vereiste Scheiben hat. So schön.Nicht.
  • Crowdfunding verkommt zum modernen SchnorrerTool.
  • Das Backup-NAS darf ins geschäftliche Rechenzentrum untergestellt werden. Die Neuanbindung und Einrichtung des Backups wird sicher einen spannende Sache werden.
  • Wir haben sage und schreibe 13 Koffer unterschiedliche Größe im Keller und auf dem Speicher.  ….. 13. …. Warum?
  • Unitymedia will mir die Leitung ohne Mehrkosten auf bis zu 400mbit mit einem neuen Tarif aufbohren. Aber dann ginge das geschätzte  IPv4 flöten und ich hinge wieder am ekligen IPv6-Lite. Kein Deal.

Etwas was nicht gehen kann (eigentlich)

Fast schon einer Doktrin ähnlich habe ich lernen müssen, Damenhandtaschen kauft man/frau nicht im Internet. Keinesfalls. Das kann nicht gehen, die muss frau anfassen, sehen, fühlen, riechen (kein Scheiss jetzt), am Arm nehmen, mal rumlaufen, Reissverschlüsse zig mal auf und zu machen und was weiß ich noch für Gedöns. All das soll die umfassende Alltagstauglichkeit des Produkts zumindest so lange bewiesen, bis frau doch auf die alte Handtasche wieder zurückgreift. Natürlich aus rein praktischen Gesichtspunkten und weniger weil sie das neue Ding am Arm/Schulter einfach nicht aushalten kann.

Gestern Abend habe ich etwas neues gelernt: Ist der Preissturz nur groß genug wird der Doktrin widersprochen und alles ist möglich. Ich bekam also den Auftrag eine neue Handtasche zu bestellen. Es wurde drauf gezeigt, so ich also auch keinen Fehler machen konnte. Ich weigerte mich, weil ich Gelerntes befolge. Immer. Und besonders in Sachen Handtaschen. Die Gattin eskalierte, sie wolle – ja müsse sie sogar unbedingt haben. Diese, genau diese wünsche sie sich schon so lange, hat sie aber nur noch nie irgendwie bekommen können (*wtf) und so günstig wie diese Tasche wäre, käme das in diesem Leben nicht mehr wieder. Ich verstand die Dramaturgie, tat wie mir geheissen und bin schon sehr gespannt was ich wieder falsch gemacht habe.