Shorties-111

  • Am 24.10 wieder Irish Folk Festival in Mainz.
  • Mit einer stark irritierten Frau gesprochen, die ich eines Morgens wohl etwas zu intensiv dabei beobachtet habe, wie sie Schulkinder ins eigene Auto gebeten hat. Sie wohne in der Nachbarschaft und kenne die Kinder, ich solle nicht die Polizei rufen.
  • Das eigene Versprechen gebrochen, eine PS4 angeschafft und Spass damit haben. *konsumopfer
  • Gelernt und gemacht wie man in Plesk eine neue IP einbindet und eine bestehende Domain aus dem shared-Pool darauf umschreibt. Wollte ich schon immer mal. Im Ergebnis löst “nslookup 62.75.251.168” nun thatblog.de auf und umgekehrt. Das wurde insofern wichtig, weil plötzlich MailProvider damit begonnen haben MailDomains in ähnlicher Manier aufzulösen um diese bei Fehlern zu blockieren. Das haben die schon vorher gemacht, nur ohne den Block, man wurde nur schlechter bewertet und hat den individuellen SpamFilter weiter machen lassen. Für thatblog.de wäre es ja noch aushaltbar gewesen, für die FamilenMailDomain definitiv nicht.
  • In dem Zusammenhang einmal den kompletten DomainPool abgeschossen und den lokalen wie auch den Provider-DNS gründlich verwirrt. Die aufkommende Panik wurde bekämpft und habe der Sache mühsam beherrscht zugeschaut. Ein schon gefixter DNS-Fehler braucht meist nur Zeit. Binnen 2 Stunden war alles wieder gerade gezogen. 
  • Die Leseliste in Safari ist mir mit 125 ungelesenen Objekten leicht über den Kopf gewachsen. Die letzten 2 Wochen über habe ich mich nicht mit neuen Links beschäftigt sondern stattdessen die Leseliste ‘weg gelesen’. Es war interessant was ich vor 6 Wochen lesenswert betrachtet und heute eher so mit ‘nah’ bewerte.
  • Zuerst mochte ich sie nicht mehr, wollte sie schon verkaufen, lies mich aber überzeugen und bin heute wieder dankbar dafür. Handaufzug *ftw

Beobachtungen

Zwei 6 jährige(?) Kinder die sich im Ballpool mit den bunten Mini-Bällen zuerst zaghaft, dann immer mehr mit unverhohler Gewalt anwerfen. Bis einer angefangen hat zu weinen, Eltern-Aufregung-Zank-Drama. Die Kinder lachen 2 Minuten später wieder miteinander, die Eltern meiden sich.

Eine ‘very busy’ Buisiness Kasperin, die in voller Kaspermontur am Tresen steht, telefoniert und erhebliche Koordinationsprobleme mit dem Handy, dem Autoschlüssel, der Mitgliedskarte, der Handtasche und der Sporttasche hatte. Nur nicht absetzen, wegen very busy und so.

Africa von Toto im Radio.

Ein Mensch im neuen Fiat 500, der eine dicke Zigarre im Auto raucht und die Fenster geschlossen hat. Wie muss das im Wagen stinken?

Zwei Hunde, die im Gepäckraum eines BMW Kombis hocken, während der Fahrer neben dem Wagen steht und ein Flasche Wasser leert. Ich könnte wetten, dass die Beiden jeden Tropfen nachgesehen haben.

absurde Werbung

absurde Offerte als Spam

[klick auf das Bild zum vergrößern ]

Warum auch immer ich derzeit mit Messerwerbung bedacht werde, selten habe ich so einen ausgemachten Blödsinn lesen müssen wie von diesem Hersteller. Das hat mit Kreativität im Vertrieb und Marketing nichts mehr zu tun. Die Personen, die sich so einen Müll ausdenken sind in meinen Augen gefährlich für Ihre Mitmenschen. Leider kann man sie nicht belangen, es sein denn man engagiert sich persönlich. So verwerflich es auch sein mag, mein Geld gebe ich lieber für andere Sachen aus und hoffe inständig, dass kein Elternteil sich von diesem ausgemachten Schwachfug verleiten lässt. Wenn ich Messer kaufen wollte, wüsste ich schon wo ich nicht hingehen würde.