good bye flickr

Flickr wird verkauft. Schon länger fühle ich mich dort nicht mehr wohl, kaum noch wird ein Schnappschuss ohne mehr oder weniger intensive Nachbearbeitung hochgeladen, kaum noch einer gibt seine Photos zu Nutzung frei, kaum einer erlaubt den Download oder bietet die Photos in voller Größe an (ich habe mir dort immer gerne neue Desktophintergründe beschafft), das volle Copyright ist standard, gefühlt haben alle Angst das jemand mit den eigenen Photos Geld verdienen könnte und man selbst leer ausgeht. Jedem das seine, meins ist es nicht.

Ich fand es immer spannend mich dort umzutun und Photos zu zeigen der anzusehen, jetzt ist der richtige Zeitpunkt den Dienst zu verlassen und die Photos zu löschen. *deleted

In dem Zusammenhang kann auch das uralte yahoo-Konto weg. Die einzige Verwendung die letzten Jahre war die Anmeldung bei flickr und eine Börse zum tauschen von Waren, eine Art Flohmarkt. *deleted

 

Loading Likes...

das komische Gefühl

auf den Löschknopf zu drücken und es auch genau so zu meinen.   surprised

Die teilweise Re-Organisation der MediaDaten auf dem NAS  erfordert aus rein praktischen Gründen, dass die über Jahre sorgsam angelegte Struktur nun nicht mehr benötigt wird und erneuert werden muss. Zur Sicherheit habe ich alles vom NAS noch einmal auf eine externe Platte gezogen, auf dem Mac ist ja schon alles, sowie auch auf der erweiterten TimeCapsule. Dann macht man sich Gedanken darüber, welcher Werte sowohl monetär, als auch ideell in diesen vielen tausend Dateien steckt. Dann denkt man plötzlich “ein Backup ist vielleicht doch nicht genug” und man sucht eine neue Festplatte und noch einmal zu sichern, oder nur um den Löschknopf nicht zu drücken. *schnickschnack? Ja sicher und doch auch nicht. Ach, das ist nicht so einfach zu erklären. Das NAS arbeitet jedenfalls daran, den Speicherplatz freizuschaufeln und ich …. irgendwie.  surprised

Loading Likes...