Nippes auf dem Schreibtisch

Mein Schreibtisch war immer ein Musterbeispiel an Ordnung, kein Krümel oder unnützes Gedöns stand herum, alles akkurat ausgerichtet und überhaupt. Das änderte sich als die beste Tochter von allen kam, der Zustand wurde von stark benutzt zu unordentlich bis mir doch egal, Hauptsache das Keyboard und die Maus sind greif-, der Monitor ist sichtbar, es passen noch eine Tasse Kaffee und ein Glas Wasser drauf.

Spielzeug auf dem Schreibtisch

Und irgendwie versammelt sich mittlerweile auch weiterhin allerlei Spielzeug auf meinem Tisch. Atlas und p-Body aus Portal 2 sind neu. smile

Loading Likes...

Shorties 77

  • Ursprünglich hoffte ich auf bequeme Weise mit ein paar lieben Menschen in Kontakt zu bleiben, die ich nur noch außerhalb meines Alltags vorfinde. Es hat sich nicht wirklich bewahrheitet. Dazu …. ich habe auch davon genug gesehen oder gehabt, irgendwie … . Die Tatsache, dass ich via Google den Löschlink suchen und finden musste, war dann nicht weiter wichtig. Es ist weg und es ist gut so. Auch wenn es mit meiner Entscheidung nichts zu tun hat, lieber wieder mehr bloggen, Recht hat er.
  • Bei der Gelegenheit sind noch weitere “Social Media Services” in die Umlaufbahn geflogen. Der Auslöser: Wofür braucht man das? Mir ist keine rationale Antwort eingefallen. Also weg damit.
  • Ein gutes Navi fürs iPhone. Laut diversen Berichten wäre das von Bosch richtig gut und mit 49€ auch deutlich günstiger als die üblichen Verdächtigen. iOS6 bringt ein Navi mit, jedoch scheinbar erst ab iPhone 4S. Finde ich nicht lustig. *hmpf*
  • Google Nexus Tablet … verdammte Axt, was versuchen diese Verführer denn noch alles, damit auch ich mir endlich ein Tablet zulegen muss? *sigh*
  • Die hinteren Türen beim Schlittchen verursachen auf unebenen Straßen klackernde Verwindungsgeräusche, Metall auf Metall. Das Nachjustieren der Verschlussmechanismen im Rahmen hilft nur eine gewisse Zeit. Dieses Klappern macht mich noch wahnsinnig. Vor allem links hinter mir.
  • Die Phasen der Unkonzentriertheit werden gegenüber den Phasen der Hochkonzentriertheit deutlich mehr. Das eigentlich erwartete Zeichen für den anstehenden längeren Break. Und man soll es nicht glauben, es scheint nach etlichen Jahren endlich zu gelingen wieder gemeinsam urlauben zu können. Langsam ….. ruhig atmen, noch ist es nicht soweit.
  • Star Wars hatte ich bisher nur nur die Episoden 1, 4-6 gesehen, es hat sich nie ergeben die anderen Episoden zu sehen. Vor längerem hatte ich mir die ganzen 6 Teile im OTR mal aufzeichnen lassen. Nachdem ich mir also Episode 2 und 3 angesehen habe, weiß ich auch warum ich letztlich die verpasst habe. So was von schlecht,  ich habe sogar vorzeitig abgebrochen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe. Man muss definitiv Fan sein, bin ich aber nicht. Ich gehöre zu der Generation, die die Star Wars Episoden 4-6 noch als Erstaufführung im Kino erlebt hat. Das wird wohl auch ein, oder gar ‘der’ Grund sein.
  • Puschligkeit! [quelle: cuteoverload.com]
  • Peinliche Situationen passieren ja manchmal, zuschauen ist nicht schön, aber dennoch unterhaltsam. *hihi*
  • Lesen geht zeitlich gerade nicht. Beim abwägen gewinnt meist Seinfeld und/oder die Gitarre.
  • Tritt man einen Schritt zurück, sieht Kompliziertes dann deutlich weniger kompliziert aus. Manchmal muss man es nur gesagt bekommen. 
  • Lieblingsgetränk getauscht, alle möglichen Säfte und viel mehr Wasser gegenüber Pepsi Light.
  • Nochmal Getränke: Biertest mir bis dato nicht geschmeckten Sorten: San Miguel (-), Heineken (++), Koff [aus Finnland](++)
  • Will Downing – Put me on baby // pure Soul – es sollte mehr davon geben. Es gibt leider ohne ProxyTube kein Vid im Netz, weil die üblichen Geldspacken … .
  • Eine Kollegin mag mich vermutlich zu einem Flamenco-Event schleppen. Sie wegen der Tänzerin, ich eindeutig wegen den Gitarren. Die Gattin gibt ihren Segen.
  • Und Tica Dico kommt wieder. #vorfreude
Loading Likes...