Shorties 117

  • Letztlich kann es mir egal sein wie es dem einen Mensch in meiner direkter Umgebung in seiner Unersättlichkeit ergeht. Es nervt mich zusehends weniger, auch weil ich mich aktiv aus seinem Umfeld entferne. Freundschaft wird zur losen Bekanntschaft degradiert.
  • Pfefferminztee schmeckt hier nur unterhalb 10° Außentemperatur.
  • Manchmal lohnt es sich in der Hotline mit etwas Nachhalt zu bohren. Ein sehr deutliches Internet-Upgrade, gleiches auch im TV beim Kabelanbieter und dabei fast keine Mehrkosten (2€ Differenz zu jetzt).
  • Ich habe mir Bastelarbeit beschafft und habe Spaß damit.
  • Zum Ausgleich zur Bastelarbeit hat mein FTP-Server, der die Backups des Webservers aufnimmt und auf dem heimischen QNAP-Nas läuft seinen Dienst eingestellt. Einfach so. *wtf
  • Fanta, MezzoMix, Sprite Zero ½ und ½ mit Medium Mineralwasser, oder Apfelsaftschorle. Nur Coke bleibt pur. Ist das das Alter, wenn die Geschmacksvorlieben ‘merkwürdig’ werden?Erschöpfung, Müdigkeit, Lustlosigkeit im Alltag. Hätte ich einen Pelz würde ich sagen die Vorbereitungen zum Winterschlaf sind voll im Gange.
  • In 10 Monaten geht es wieder nach Rhodos. frühbuchen ftw
  • Wie verzweifelt oder geldgeil muss man sein, um auf so eine Scheisse sinnvoll zu antworten:

  • Vienna ist wieder auf der Bühne, derzeit zwar nur in den USA, aber
    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

    Der Inhalt ist nicht verfügbar.
    Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.
  • Loading Likes...

Shorties 66

  • Amazon macht gerade lustige Sachen mit mir, weil es mir nur noch co.uk anzeigte. Keine Chance etwas anderes zu bekommen, selbst *.jp ging nicht. Da hat wohl ein Script meinen Firefox 4 Beta 6 irgendwie falsch einsortiert. Nach 3 Tagen ging es dann wieder. So ist es eigentlich recht einfach die selbst erlegt Kaufsperre durchzuhalten, weil Wunschlisten/Merklisten alle weg. Nur weiter so bitte.
  • Der Nachbar zertrümmert sein XP, Hundeblick und ich kann doch so schlecht nein sagen, also XP from scratch installiert, 2 Stunden und 6 automatische Neustarts später war es dann ‘betriebsfertig’ …… irgendwie, dann die kommt noch die Update-Arie. Weitere 4 Stunden und 9(!) Neustarts danach sagt es endlich “nun ist aber alles gut”. Toll oder?
  • Fällt eigentlich irgend jemand auf Lock-SMS mit Rückrufnummer rein? Scheinbar schon, so oft wie die kommen. Gut, dass die Nummer eine vergessene Prepaid-Nummer ist, die nur sporadisch überprüft wird. Der Grad der gespielten Verzweiflung in den SMS ist allerdings schon beachtlich.
  • Er sollte seine Marketingstrategie doch ein wenig verfeinern:
  • Neue Teesorte versucht, Orange-Ingwer. Der Orangenanteil ist nach meinem Geschmack sehr deutlich, der Ingwer kaum bis gar nicht. Wobei ich ich jetzt nicht wüsste wie Ingwertee hätte schmecken sollte, alles was nicht nach Orange schmeckt und das ist recht wenig. Aber doch auch lecker.
  • Dominosteine ftw. *sigh*
  • Der Kekshölle entkommen, aber es war verflixt knapp.
Loading Likes...

Shorties 56

  • Jahrelang wurde ich von meinen Autos auf den 15.000km Wartungs-Rhythmus konditioniert. Dieser ist mittlerweile schon in Fleisch und Blut über gegangen, dass ich heuer fast nervös werde, weil die Inspektionswarnung im Schlittchen nicht kommen mag. Schlittchen hat einen Intervall von 30.000km.
  • Was soll ich davon halten, wenn ein Händler mir einen Newsletter schickt und ein MacBookPro 13″ Ausstellungsstück für 800 € anpreist, man auf die Seite geht, dort das er ein Online-Händler ohne Ladenlokal ist?
  • Letzthin habe ich ein altes Handy für die Nummer aus dem Impressum aus der Schublade gekramt, der Akku war natürlich völlig leer. Nach dem Aufladen lief es wieder problemlos, das Datum stand auf 02.01.2004. So alt ist es schon.
  • Die Gattin hat eine neue Teemischung angeschleppt, Messmer Masir, Pfefferminz mit Honig. Manchmal muss ich mich über den Geschmack der Gattin schon wundern. Der Tee schmeckt mir überhaupt nicht, sie hingegen trinkt ihn gerade nur noch. Außerdem stinkt riecht er sehr durchdringend.
  • Heuer tat ich den ersten Laufversuch im Jahr 2010. Die Lungen haben “Erbarmen” gerufen, der Stehen-Bleib-Reflex war 3 Mal unwiderstehlich. Dennoch gemütliche 4km auf Asphalt zum testen und wieder eingewöhnen geschafft, einmal hier um große Karree, weil der Kurpark zu matschig und mir zu unbeleuchtet ist. Eigentlich hatte ich mit Beschwerden der Bandscheiben gerechnet, die blieben erfreulicherweise jedoch aus. Heute Abend noch mal versuchen, quasi auslaufen, wiederum ganz gemütlich.
  • Die Gattin liegt seit Jahren mal wieder danieder, so richtig mit Lichtempfindlichkeit, dauerlaufender Nase, Husten und allem was sonst noch dazu gehört. Dabei haben der Besuch und ich so lecker Wok-Essen gemacht.
  • Morgen hole ich meine Gitarre ab. Dunkles Holz, auf Hochglanz poliert, Zederndecke, herrliche Maserung – eine Schönheit, ein Schmuckstück, ein wunderbares Instrument. Ich freue mich auf sie und den Zeitpunkt, wenn ich sie aus dem Laden tragen darf. Der erste ‘ernsthafte’ Termin ist dann der 8. März.
  • Am Abends des 8. März darf ich mir dann noch die phantastische Silje Nergaard live anhören:
    [youtube]JJafNoROPZc[/youtube]

    [Silje Nergaard – Be still my heart]

    falls youtube nicht läuft => click

Loading Likes...