Shorties 116

  • Eine der wenigen VR-Anwendungen, bei denen ich neugierig auf die Technik als solche werde und es geht um Immi *hachz => click
  • Das Garmin-Navi der Nachbarin muss wieder aktualisiert werden. Ich mach das, weil das Prozedere nicht ohne Probleme durchläuft und als ungeübter Nutzer wäre sie aufgeschmissen. 
  • Neues Motiv für das 2.Tattoo steht. Die beste Tochter von allen ist noch in der Findung.
  • Ich würde gerne verstehen, warum ich (wieder) nahezu jeden Tag um kurz vor 4 Uhr wach werde. 
  • eBay-Kleinanzeigen erlaubt nur 50 Anzeigen innerhalb eines Monats einzustellen. Danach wollen die pro weiterer Anzeige 0,95€.
  • Reisebericht einer Grundschullehrern, mit Herrn W. und Lake im Campingwagen ins südliche Europa – sehr sympathisch und sehr lesenswert: Sabbatical mit Wohnmobil und Hund.

Loading Likes...

Belohnung

Wie kaufen Olivenöl nicht mehr im Laden, sondern bestellen eine gewisse Menge auf Vorrat mittlerweile im Internet, nachdem der Lieblingshersteller von Postbestellung auf einen Internetshop umgesattelt hat. Jetzt bekommt man als Kaufanreiz zusätzlich zu dem tollen Olivenöl auch immer wieder mal irgendwelche Goodies mit meist zweifelhaften Nutzen ins Päckchen gelegt, zuletzt eine Öl-Umfüll-Flasche aus Porzellan. Danke, aber warum so ein Unfug? Die Gattin steht ja auf solchen Blödsinn und wühlt auch gerne im Aldi- und Eduscho-Schund herum, auf der Suche nach etwas praktischem nur um es dann kurze Zeit später irgendwo in der Wohnung zu verbaggern oder gleich zu entsorgen, weil ungeeignet oder defekt. ….. ähm…. Und dann auch noch aus Porzellan? Warum soll man Öl umfüllen? Wenn s wenigstens noch eins für Essig gäbe, könnte man es ja als Salat-Gedeck noch auf den Tisch stellen, gibt es aber nicht. Seifenspender

Loading Likes...

ich bin ein schlechtes Vorbild

Die Tiefgarage ist leer, bis auf einen Combi mit Vater und seinem ca. 9 jährigen Sohn und mir. Die 2 laden gerade ihren Einkauf ein, ich bin auf dem Weg zu den Einkaufswagen. Im ersten Wagen den ich greife passt mein Plastik-Chip zum entfernen der Sperrkette nicht, denn da steckt noch ein Euro drinnen. Wem ist das noch nicht passiert?

In dem Moment kommt der kleine Mann mit deren Wagen hinter mir vorbei. Er schiebt ihn mit etwas Mühe in die Reihe der anderen stehenden Wagen, steck die Sperrkette ein und nimmt den Chip heraus. Den Chip steckt er sorgfältig und die Tasche und geht wieder zurück zu seinem Vater. Aus einem rätselhaften Impuls heraus ziehe ich das Euro-Stück aus meinem Wagen und rufe den Jungen zu mir, um ihm den Euro zu schenken. Der nimmt mit breitem Lächeln an. Er fragt mich auch schüchtern warum. Weil den jemand in seinem Wagen vergessen hat, antworte ich. Das genügt ihm und er geht beschwingt weiter.

In meinen Wagen habe ich meinen Chip eingeschoben, nehme die Kette raus und gehe zum Aufzug um hoch in den Verkaufsraum des Marktes zu gelangen, als mich eine Männerstimme von hinten anruft. Ob ich derjenige sei, der seinem Sohn das Geld gescheckt habe. Dann steht er in kurzer Entfernung vor mir. Da wir weiterhin alleine in der Tiefgarage sind, eine selten dümmliche Frage, die ich aber dennoch bestätige. Er will wissen wie ich auf die Idee käme, seinem Sohn Geld zu schenken. Dabei erhebt er seine Stimme auf unangenehme Art leicht an. Auch ihm erkläre ich wie schon seinem Sohn, wie ich an den Euro komme. Das wäre kein Grund für ihn. Ich weiß ehrlich nicht was ich antworten soll.

Er fragt, wie ich als Erwachsener seinem Sohn ein so schlechtes Vorbild sein könnte und Gefundenes einfach behalten, ja sogar weiter verschenken würde, anstatt mich um den Eigentümer zu kümmern. Ich mach eine Geste in die Runde der Tiefgarage und erwidere, dass wenn er hier jemanden fände, ich diesen natürlich frage könne, nur wäre hier keiner. Nehmen sie ihrem Sohn den Euro wieder weg, sage ich zu ihm und machen sie damit sonst was sie wollen. Das könne er natürlich auch nicht machen, denn der Euro gehöre ja seinem Sohn und mit ihm. Er würde es nicht verstehen, wenn er ihm das Geldstück wieder abnehmen würde. Ich solle es an seiner Stelle tun.

Mein Aufzug ist da und ich steige ein. Bestimmt werde ich das nicht tun, sage ich zu ihm. Und dann bitte ich ihm um Verständnis, dass ich einkaufen möchte. Er bleibt verständnislos kopfschüttelnd in seinem Dilemma an der Aufzugstür stehen, während ich seinem Sohn durch das Glas in der Tür zuwinke, der mir mit einem Grinsen auch prompt zurückwinkt.

Loading Likes...

OutSourced Admin

click zu lesen des Artikels auf golem.de

(click zum lesen des Artikels auf golem.de)

Welcher Teil des beworbenen Automatismus liest den Anwendern die Fehlermeldungen auf deren Bildschirmen vor? *scnr

Aber bitte, macht ihr mal. Ich setze mich derweil zur Ruhe und sonne mich in meiner gewohnten durch hemmungslose Langeweile geprägten Arbeits-Freizeit. Ruft mich dann, wenn ich mich wieder braucht.

Außerdem: der Kaffee-Industrie droht der Zusammenbruch, wenn es uns Admins nicht mehr gäbe. Das will doch keiner.

Loading Likes...

vermutliche Übersetzung

ich habe Nacken und versuche nach Rat der Apothekerin ein Wärmepflaster von Thermacare, auch weil ich auf der Arbeit nicht mit einem Kirschkernkissen im Nacken herumlaufen kann.

In der Bedienungsanleitung steht sinngemäß, dass ab einem Alter von 55 Verbrennungen passieren können. Mit entsprechend gemischten Gefühlen habe ich das Pflaster mir heute morgen in den Nacken gepappt, auch wenn ich außerhalb der bedrohten Altersgrenze bin.

Die Wärmeentwicklung ist gelinde ausgedruckt sehr dezent gehalten, eigentlich kaum zu spüren. Also warum der völlig übertriebene Hinweis?

Vermutlich stammt die Anleitung aus einer Übersetzung, wir wissen ja alle das in amerikanischen Produktbeschreibungen (zB. Katze -> Mikrowelle) stellenweise schier unglaubliche Warnhinweise verteilt werden, so man an dem gesunden Menschenverstand eines amerikanischen Menschen ernsthaft zweifeln könnte.

Loading Likes...